Fritz-Reuter-Ensemble e.V. Anklam

Geschichte

Es war der 25. September 1973, der Tag, an dem der Grundstein für die Ensembletätigkeit vom Hauptinitiator Hans-Jürgen Kruse gelegt wurde. An seiner Seite fanden sich fleißige Helfer, die viel persönliches Engagement mitbrachten.
Innerhalb kürzester Zeit wurden sechzig Jugendliche, vor allem aus den Lehrausbildungsstätten Görke, Boldekow, Neetzow, Stolpe, Butzow und Anklam für eine künftige Ensemblearbeit gewonnen. In den Sparten Kabarett und Gesang, Kunstkraft- und Tanzgruppe sowie der Combo begannen sogleich die ersten Proben.
Von Beginn an gab es eine enge Zusammenarbeit mit Berufskünstlern. Sie gaben wertvolle Erfahrungen an die unerfahrenen FRE-Mitglieder weiter. Nach fast 36 Jahren FRE sind wir stolz sagen zu können, dass Menschen wie Günther Keil vom ehemaligen Staatlichen Folkloreensemble Neustrelitz, der Musikdirektor Gerd Großkopf, die Musiker Hendrik Kralle, Henry Kaufmann und Ingeborg Meyer-Waelde, Bruno Wachsmuth von der Fachschule für Artistik in Berlin sowie Regisseur Wilfried Pröger, Leiter des ehemaligen Pionierpalastes, uns immer mit Rat und Tat zur Seite standen. Noch heute profitieren wir von der geleisteten Arbeit dieser hervorragenden Persönlichkeiten.
Da sich unser Ensemble von Anfang an zum Ziel setzte, sich vorrangig mit dem Kulturgut unserer Heimat zu beschäftigen, entschieden sich alle damaligen Mitglieder bei der Namensvergebung für den Heimatdichter Fritz Reuter, dessen Namen das Ensemble am 12. Juli 1974 annahm.
Bei den alle zwei Jahre stattfindenden Arbeiterfestspielen der DDR brachte das FRE fünf Goldmedaillen mit nach Hause, was keinem anderen Ensemble gelang, desweiteren konnten wir auch fünf Goldmedaillen bei den Zentralen Leistungsschauen der DDR von 1974 - 1978 erringen. Dazu kam das Diplom beim 13. Tanzfestival in Rudolstadt und vieles mehr. Im Jahre 1976 schrieben wir einen Zeitungsaufruf. Daraufhin meldeten sich spontan 70 Kinder und Jugendliche, die bei uns mitwirken wollten.
Durch die wachsende Anzahl von Kindern wurde 1987 eine neue Idee im Ensemble geboren: die Kinderrevue. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit können unsere jüngsten Mitglieder ihr Talent in einer Revue aus Spiel, Tanz, Gesang und Artistik einem breiten Publikum zeigen.
1990 wurden wir als Verein eingetragen, wählen alle zwei Jahre unseren Vorstand und lenken so unser Ensemble allein unter Mithilfe von Sponsoren, Eltern und Bürgern unserer Stadt Anklam. 1990 übergab Hans-Jürgen Kruse die Ensembleleitung an junge, langjährige Mitglieder, die bis heute dafür arbeiten, dass das Ensemble so weiter bestehen kann, wie es einst gegründet wurde.
1992 und 1997 waren wir jeweils Ausrichter eines Internationalen Folklorefestivals mit Gastgruppen aus dem europäischen Ausland in Anklam.
Das Ensemble wird ständig daran arbeiten seine Zielstellungen zu erhöhen, die Pflege und den Erhalt des mecklenburg-vorpommerschen Kulturgutes zu verfolgen und zu vervollständigen.